Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Elitarismus und SatanismusDatum17.02.2012 14:19

    Zitat von Xarvic
    Doch eben das tut es, denn "ho/ha theos" ist ein Singular, während "Elohim" die Pluralform von "Eloha/Elah/El" ist, welche ebenso auftaucht. Es gab also eine klare unterscheidung, zwischen einem Erhabenen und mehreren Erhabenen, die im AT bei ihren Handlungen genannt werden. Ebenso findet sich dieser Begriff auch in älteren Kulturen wieder, was SK im JHWH Thema ausführlich eruiert hat.

    Innerhalb des theistischen Kontextes zu diskutieren, macht keinen Sinn, denn die Auffassungen darin sind dermaßen beschnitten, dass sie, ohne kritische Validierung, also im Glauben, natürlich Sinn machen. Das ist "objektiv" gesehen aber nicht der Fall.

    Du solltest dich zu dem Thema erstmal etwas belesen, denn deine Unkenntnis schreit lauter zum Himmel als jeder Muezzin.

    Im NT steht nichts von Dreieinigkeit, die wurde durch ein Konzil festgelegt.

    Zu dem Rest äußere ich mich mal nicht.

    Zitat von PNG
    So sehe ich das jedenfalls.



    [⁂]




    Nunja, das was man verteufelt im NT ist eben nicht theistisch. Oder von mir aus sei es nach dem Konzil. Die Kirche hatte was gegen Naturwissenschaftler , die Kirche hatte was gegen Juden, die Kirche hatte was gegen Moslems.
    Waren vielleicht Juden und Moslems doch zu sehr Naturwissenschaftlich?
    Das ist meine Frage!

  • Vertreter eines religiösen Satanismus?Datum17.02.2012 14:04

    Bitte bitte Xarvics, mach doch ab und an mal Absätze.
    Das ist wichtig für die Lesbarkeit! Hat zumindest ein höheren Sinn :x

    Und das du dir unter Religion was vorstellen kannst ist mir klar, aber Rick hat bis jetzt in keinem Thema auf eine Frage das bezüglich
    des Verstehens gestellt wurde geantwortet...

    Werd mal später dein Beitrag genauer unter die Lupe nehmen.
    Kurz etwas, Buddhismus ist aus meiner Sicht nur ein kleiner Funke aus Babylon! Eine Hure ist die edelste Frau und keine Buddhistin,
    Nonne sowieso nicht!
    Im AM wo jeder Mann 4 Frauen haben, ( eigentlich wo jede Frau, jeden Mann haben kann. Und nicht andersrum!^^) und später im Islam waren die Frauen ja verschleiert. Was aber bedeutet das Frauen unerkannt durch die Stadt ziehen konnten!
    Man kann sicher Kritikpunkte im K(T)ora(N) finden, aber wenigstens musste keine Frau auf einen bevorzugten Mann verzichten, nur weil er verheiratet war.
    Monogame Beziehungen sind eigentlich Frauenverachtend :P

  • Vertreter eines religiösen Satanismus?Datum17.02.2012 12:33

    Was bedeutet Religion? Du bist anscheinend fähig mir zu erklären was man mit Religion meint.
    Also was ist Religion und was ist sie nicht?!

  • Elitarismus und SatanismusDatum17.02.2012 12:17

    Zitat von Xarvic





    1. Die Bibel ist eine Schriftsammlung, die grob betrachtet aus AT und NT besteht. Du beziehst dich hier wohl auf das theistische NT.
    2. Die theistische Interpretation begann schon mit der griechischen Übersetzung, bei der "Elohim" zu "theos" wurde.



    Zu 2. Okey Elohim wurde zu theos. Das aber kann und darf jeder als Meinung sagen. Da es nichts ändert und keinen Sinn preisgibt!

    Einige Theisten sagen immer diesen Spruch: Im Namen des Vaters und des Sohnes.......heiligen Geistes Amen .
    Andere sagen einfach, Ismael und Abraham und eine heilige Idee. ( oder einfach diese Opfer blabla absicht irgendwie übersetzt)
    Wiederum andere sagen, Bil ismu allah u rahmani rahim , oder so ähnlich. Und sagen letzendlich das gleiche.

    Es geht aber immer um Ismael, el bedeutet sowas wie Gott. Ism Gott sozusagen oder Ismu Allah^^
    Nur von Dreieinigkeit und Monotheismus ist nirgends ne Rede. Nur Im NT wie du es genauer geschrieben hast, ist es ein falsche Darstellung.

    Im (K)TORA(N) wird nur vom "höchsten" geredet, denn Götter gab es viele. Es gibt aber kein Gott sondern nur ein Gott der Götter, schrieb man im Ktoran! Also jeder Gott hat seinen Gott! Jede Idee hat sein Ideal, jedes Ideal hat seine Ideen und man kann alles Idealisieren (vergöttlichen)
    So gesehen sind es die Ideen und die Ideale der Ideen als die Ideios die Theios um die es geht. Das ist der Sinn der Sache, so gibt es keine Sünde und ähnliches und kein Gott der Allmächtig ist! Es gibt immer das "höhere" Ideal, Idee, Dei, Thei etc...

    So sehe ich das jedenfalls.

  • Elitarismus und SatanismusDatum16.02.2012 07:59

    Zitat von Sicarius

    Vielleicht muss ich das Ding tatsächlich mal lesen. Ich dachte immer der Church ging es um Orgie und Exzess, nicht um die Schaffung einer neuen Gesellschaftsordnung. Was auch naheliegender wäre, wenn man sich anguckt, dass die Church eher Musiker und Schauspieler als 'Demagogen' angezogen hat.



    Orgie und Exzess taucht im Zusammenhang mit den 10 Geboten von Moses auf und keiner der Gebote hat irgendwelche Orgien verboten.
    Alles andere ist eine Lüge des Christentums.

    Früher sahen die Menschen nur den Zusammenhang der Dinge, den Sinn dahinter. Sie suchten nur den höchsten Sinn dahinter ohne zu behaupten
    es müsse ihn geben. So strebten sie nur nach dem "höheren Sinn" dahinter, hinter dem bekannten und erfassten Zusammenhang.
    So sprach auch keiner von einem einzigen Gott, das tun nur diese Christenanhänger.

    Die Tora erzählt von dem "höchsten", im Sinne von "höherer Erkenntnis". Gott war denen schon damals eine zu primitive Vorstellung.
    Die Tora spricht vom höchsten aller höchsten. Alle Dinge sind Abbilder, hinter dem Abbild ist der Sinn und hinter dem Sinn ist der "höherer Sinn"
    und so war das gemeint. Das haben die Christen aber nicht verstanden und so denken wir Tora, Bibel, Koran sind Monotheistisch.
    Das stimmt nur nicht, nur die Bibel redet von einem Gott, und verfälscht die Geschichte mit ihrer lateinischen Übersetzungen.

  • Das Monster im MenschenDatum15.02.2012 17:13
    Foren-Beitrag von PErsonA-nOn-gratA im Thema Das Monster im Menschen

    Zitat von Xarvic
    Soeben wurde die NS-Karte des Troll-Decks ausgespielt. Falsches Forum, sowas zieht hier nicht.



    Wie du die Dinge siehst ist immer nur deine Entscheidung. Doch der Zusammenhang macht den Sinn und nicht Wörter oder Namen!
    Der Bezug dahinter ist der Sinn und nicht was du siehst und nicht was du dich fragst obwohl die Antwort dir bekannt ist!

    Du siehst NS Verbrecher, andere sehen was aus Menschen wird wenn das Hirn abgeschaltet ist...
    Andere sehen Einfluss der Kirche , und am meisten aber wird man unverständniss sehen.
    Da kein Zusammenhang und kein Sinn vorhanden sind!

    Also, die Dinge sind nicht wichtig, sondern der Bezug dazu!


    @SK, nicht viel aber merk ich mir vor!

  • Elitarismus und SatanismusDatum15.02.2012 10:30

    Zitat von System-Karzinom

    Dieser Flügel des Satanismus negiert die Christenmoral explizit, wäre folglich ohne sie weder existent noch notwendig. Von daher ist dieser Flügel weder autark existenzfähig, noch kann man ihn philosophisch ernst nehmen.




    So hab ich das auch gemeint, nichts anderes. Aus Lügen folgert man immer eine wahre Aussage, und die ist immer falsch!

  • Das Monster im MenschenDatum15.02.2012 10:04
    Foren-Beitrag von PErsonA-nOn-gratA im Thema Das Monster im Menschen

    Zitat von Lili



    Daher liegt die Behauptung nahe:

    Ultimative Grausamkeit, all das, was man landläufig als "bestialisch" oder "monströs" bezeichnet, ist völlig normal. So normal wie grüne Augen oder niedriger Blutdruck. Nicht jeder hat es, nicht einmal die Mehrheit, aber es ist so weit verbreitet, dass es als "normal" gefühlt wird. Jemanden mit grünen Augen würde man ja auch nicht als "abnorm" bezeichnen. Der Unterschied liegt im Umgang mit diesen Gelüsten, in der Fähigkeit, sie eben NICHT auszuleben, auch wenn man sich das manchmal wünschen mag. Aber es ist kein bisschen überraschend, dass es einige gibt, die sich weniger unter Kontrolle haben oder auf gesellschaftliche Normen nichts geben. Dies sind aber keine Monster (wir verstehen uns^^), sondern ganz normale Menschen. So "bitter" das sein mag.





    Normal ist das nicht und deswegen schreibst du das ja alles :x

    Wenn Soldaten Menschen in Gaskammern ermordet haben, dann sicher nicht weil jeder Soldat "normal" über diese Menschen dachte.
    Bei Monstern sind abscheuliche Verbrechen immer normal.
    Also sind das entweder Monster oder keine normalen Menschen gewesen damals :x

  • Ja was sonst hat man denn gefürchtet an dem "Widersacher"?
    Glaubst du ernsthaft die Kirche heuchelt den Menschen nur Moral und Sünde vor?

  • Thema von PErsonA-nOn-gratA im Forum Brabbelecke

    Zitat von RickChair
    Als Außenstehender habe ich den Eindruck, dass ein gewisses Maß an Elitarismus häufig ein Merkmal in wie auch immer gearteten "satanistischen" Philosophien zu sein scheint. Jedenfalls stellte sich mir das eigentlich stets so dar, wenn ich mit jemandem darüber sprach, der sich diesem philosophischen Spektrum zuordnete. Täuscht mich dieser Eindruck?

    Und: Wie seht ihr das?



    Philosophie ist eine Erfindung der Christenheit, um die Wahrheit zu verbergen.
    Plappern wurde zur Diskussion umbenannt und zur Wissenschaft erhoben...

    Man braucht die Philosophie um zu lügen und zu täuschen was anderes sind sie nicht

  • Der Widersacher wurde schon immer vertieben , weil er eben die Aussagen der Elite widerlegen konnte.....

  • Wage nicht, Hallo zu sagen ... Datum14.02.2012 12:54

    Deutschland und Toleranz sind 2 verschieden Länder irgendwie :x

  • Fragen, Antworten, ExistenzDatum14.02.2012 12:33

    Zitat von Xarvic
    Nun, es gibt Fragen, die ich mir nicht spontan beantworte und wo ich länger drüber nachdenke. Es gibt aber ebenso auch Fragen, wo ich im Nachhinein merke, dass ich die Antwort eigentlich schon wusste, wenn auch nicht bewusst. Ich musste sie quasi erst auspacken. Aber war sie da? Es erinnert mich an Schrödingers Katze. Ist das Geschenk da, bevor man es auspackt.

    .



    Deine Beobachtung oben sind ja gar nichtmal so schlecht. Du musst nur noch erkennen was du da eigentlichst tust?!^^

    Du fragst dich ja, "existiert etwas nur wenn man es sieht?" Nun untersuche mal weiter, wo sieht man denn was?
    Du wirst schlimmstenfalls sagen die Augen sehen was und alles andere ist Illusion...

    Zeichne mal Illusion oder zeige mal Illusion auf einem Bild, wird das gehen?
    Würdest du von Illusion reden ohne zu wissen was Täuschung ist?

    Haben deine Augen dir gesagt was Täuschung oder Illusion ist?
    Denn wenn du keine Illusion zeichnen oder Bildlich vorstellen kannst, könnens ja deine Augen auch nicht gesehen haben oder?

  • Zitat von RickChair
    Als Außenstehender habe ich den Eindruck, dass ein gewisses Maß an Elitarismus häufig ein Merkmal in wie auch immer gearteten "satanistischen" Philosophien zu sein scheint. Jedenfalls stellte sich mir das eigentlich stets so dar, wenn ich mit jemandem darüber sprach, der sich diesem philosophischen Spektrum zuordnete. Täuscht mich dieser Eindruck?

    Und: Wie seht ihr das?



    Philosophie ist eine Erfindung der Christenheit, um die Wahrheit zu verbergen.
    Plappern wurde zur Diskussion umbenannt und zur Wissenschaft erhoben...

    Man braucht die Philosophie um zu lügen und zu täuschen was anderes sind sie nicht

  • Die NichtexistentenDatum28.01.2012 20:25
    Foren-Beitrag von PErsonA-nOn-gratA im Thema Die Nichtexistenten

    Die die nicht sind denken sehr wohl an die die sind. Denn die die sind würden es ja bemerken wenn die die nicht sind, nicht an die denken die sind!
    Wenn aber doch die die nicht sind, nicht an die denken die sind, und die die sind es gar nicht bemerken das da keine Gedanken sind, von denen die nicht sind, dann haben die die nicht sind daran gedacht nicht zu gedenken damit die die sind, nicht bemerken das sie bemerken,
    das die die nicht sind, nicht immer so nicht-sind !

  • Moschee in NürnbergDatum25.12.2011 08:35
    Foren-Beitrag von PErsonA-nOn-gratA im Thema Moschee in Nürnberg

    Zitat von RAFA

    Zitat von png
    ind Islamisten wirklich wegen dem Koran so aggressiv?


    Das ist natürlich ein berechtigter Einwand und ich muss zugestehen: offensichtlich NICHT. Es sind ja ersichtlicherweise auch gewisse Orientalen und bestimmte Migranten fürchterlich assig und aggressiv, OHNE dass sie nun mords was mit dem Islam am Hut haben. Die haben einfach so eine beschissene Hitzkopf-Mentalität in ihrem ganzen Land. Inwieweit das aber doch wieder national-traditionelle Wurzeln in der islamischen Religion hat? ...oder der Koran/Islam nur fälschlicherweise so hitzköpfig ausgelebt wird und selbst ganz unschuldig ist? Schließlich gibt es auch indische oder thailändische Muslime, die überhaupt nicht auffallen und auch nicht aggressiv sind...




    Mir gings eher um die Terroristen, die werden eher angestiftet, ausgenutzt usw... Koran wird dadurch nicht unschuldiger sondern unbedeutender!
    Siehe Frauenunterdrückung, im Koran steht das zwar auch drinn aber das geht nur weil der Mann körperlich stärker ist.

    Zitat von RAFA

    Tja... gut: Dann bleibt leider nichts anderes als ganz banale Ausländerfeindlichkeit. Aber das stimmt ja auch nicht, weil ich hab ja keinesfalls was gegen Ausländer: Jeder Franzose, Italiener, Engländer, Finne, Däne, Amerikaner oder sonst was, kann gern kommen - ja ich akzeptiere sogar Österreicher! ;-) - sind im Allgemeinen nette Leute. Aber Türken, Iraner, Pakistani, Lybier und der ganze arabische Rotz da kann gern heim gehen. Andererseits stimmt das auch wieder nicht, weil ich hab auch schon nette Iraner kennen gelernt. Also woran liegt das denn?



    Ausländerfeindlichkeit hat nichts mit Ausländern zu tun. Ostpampa leben kaum Migranten, trotzdem gibts dort mehr Ausländerfeindlichkeit.
    Wo man herkommt ist doch egal,

  • Opium.Datum23.12.2011 21:26
    Foren-Beitrag von PErsonA-nOn-gratA im Thema Opium.

    Opium ist cool, eine relativ milde Droge. Bei weitem nicht so schlimm wie Alkohol.
    Heroinbestandteil, eben der Wirkstoff. Und Heroin ist ja vollkommen harmlos wenn mans nicht übertreibt.
    Und blabla ja überdosis ist tödlich, also nicht wirklich schlimmer als Salz.

  • Moschee in NürnbergDatum23.12.2011 21:19
    Foren-Beitrag von PErsonA-nOn-gratA im Thema Moschee in Nürnberg

    Wäre noch die Frage, sind Islamisten wirklich wegen dem Koran so aggressiv?
    Manche sagen, Koran/Bibel können Menschen weder zur Güte noch zu Aggressionen verleiten,
    bestenfalls kann man seine Mitmenschen unter dem Vorwand des Glaubens zu etwas zwingen.
    Aber durch das lesen alleine, sind diese Bücher schlicht wirkungslos, behaupt ich mal!

    Discuss!

  • Schonmal von den Irrsten gehört?Datum21.12.2011 20:29

    Zitat von Daelach
    das ist doch eine uralte Fragestellung.. kann ein allmächtiges Wesen einen so schweren Stein schaffen, daß es ihn nicht anheben kann? Oder allgemein.. kann es eine Aufgabe ersinnen, die so schwer ist, daß es sie nicht bewältigen kann? Bei diesem Gedankengang muß es so oder so scheitern, womit es nicht allmächtig sein kann.



    Allmächtiges Wesen der von Muskelkraft abhängig ist aber nicht so der gute Start für die Fragestellung? :X
    Der ist ja schon ohne die Fragestellung nicht allmächtig :=)

Inhalte des Mitglieds PErsonA-nOn-gratA
Beiträge: 47
Seite 1 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lola
Forum Statistiken
Das Forum hat 1031 Themen und 13977 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz