Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Satanismus und FeminismusDatum25.05.2016 20:29
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Satanismus und Feminismus

    Schon wieder die Nazikeule. Die "Tradition" begann keineswegs im NS, und sie ist nichtmal spezifisch NS. Abgesehen davon ist das "Argument": "Die Nazis haben gesagt, daß.. - also MUSS es ja falsch sein" logisch gesehen gleich der nächste Aussetzer. Und zwar schon allein aufgrund der schieren Menge dessen, was in den 12 Jahren alles mal gesagt worden ist. Sicher war eine Menge verkehrt, was die Nazis gesagt haben - aber nicht, WEIL die Nazis es gesagt haben.

    Nebenbei bemerkt ist das strukturell gesehen auch nicht viel was anderes als "also die Christen sagen aber.. und da MUSS man ja das Gegenteil denken". Es macht in satanischer Hinsicht keinen sonderlichen Unterschied, ob man nun der Herde mit dem Hakenkreuz nachrennt oder der mit dem durchgestrichenen. Es bleibt ein "Denken", daß sich auf Repetition der jeweils angesagten Sozialgeräusche reduziert.

    Und wieso bist Du von dem Langlauf-Beispiel nicht überzeugt? Weil es sich auf das Thema konzentriert und nicht mit weiteren Merkmalen davon ablenkt. Weil dann Deine Argumentation schlicht zusammenbricht. Wieso "argumentierst" Du nicht gleich, daß Frauen genauso sportlich seien wie Männer, weil eine trainierte Läuferin schneller ist als ein blinder Mann mit halbseitiger Lähmung nach nem Herzinfarkt, der außerdem 27 Jahre auf dem Rücken eines leprakranken Elephanten festgeschnallt war?!

  • Satanismus und FeminismusDatum25.05.2016 19:11
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Satanismus und Feminismus

    Zitat von Sleepwalker im Beitrag #31
    Dann lass mal so einen unsportlichen männlichen Regelfall gegen einen sportlichen weiblichen Regelfall antreten


    Allein schon, daß Du hier ein zweites Merkmal aufmachen mußt, zeigt schon, daß Du Unsinn erzählst. Will man nur den Einfluß des Geschlechtes betrachten, muß man das natürlich ceteris paribus tun. Also männlicher Sportler gegen weiblichen (die Fußball-Nationalmannschaft der Damen wird selbst von ner männlichen B-Jugend versenkt). Oder natürlich die dicke Frau gegen den dicken Mann.

    Regelbeispiele mit Ausnahmen widerlegen zu sollen, ist so dämlich, daß es schon wehtut. Niemand behauptet "JEDER Mann ist sportlicher als JEDE Frau". Diesen Strohmann hast Du erst aufgebaut und dann ganz toll widerlegt. Das ist Rethorik aus der Grabbelkiste. Dazu braucht man keine "niedere Schwarzmagie" studiert zu haben - Schopenhauers Eristik gelesen zu haben tut es auch.

    Und zu Deinem AFD-Argument: Daß Du ernsthaft glaubst, in einem Satanismusforum die Keule der politischen Korrektheit ziehen zu können, finde ich schon amüsant. Aber das Diskussionsmuster bringst Du ja nicht zum erstenmal. Satanismus bedeutet aber auch, sich über genau solche Denkverbote des Mainstream hinwegzusetzen, wenn die Fakten nunmal der political correctness entgegenstehen.

    Gleichstellung heißt nicht Gleichheit im Ergebnis, sondern Gleichheit in den Chancen. Die haben wir erreicht. Wenn Frauen halt im Mittel nunmal andere Entscheidungen treffen als Männer, ist das halt deren Ding. Auch wenn's der Ideologie des Gender-Mainstreaming widerspricht.

  • Satanismus und FeminismusDatum24.05.2016 19:54
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Satanismus und Feminismus

    Wenn es wahr wäre, daß man von einer Frau dieselbe Arbeit für weniger Geld bekommt als von einem Mann, dann würden die Firmen in einem kapitalistischen System schlichtweg keine Männer einstellen, um den Profit zu maximieren. Es gibt an der Stelle keine geschlechtebedingte "Lohnlücke" - derlei ist eine interessengesteuerte Propaganda mit dem Ziel, für lau abzugreifen.

  • sieht man es euch anDatum23.05.2016 16:28
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema sieht man es euch an

    Zitat von Elysia im Beitrag #24
    Die wenigsten, die sich Schwarz kleiden und sich mit Pentagrammen behängen, sind Satanisten


    Zumal schwarz ja auch nur ein Provisorium ist, bis es was Schwärzeres gibt. Und das ist ja inzwischen der Fall mit Vantablack:

    Vantablack

  • hrhr.. ^^ wobei das nicht heißt, daß ich keine Leute hätte, die ich mag.. meist recht ausgefallene, auf irgendeine Weise.

    @ Sleepwalker: Naja, nichts dagegen, halt anzubaggern, wenn man sich eh versteht.. aber nur wegen Sex zu baggern, wär mir einfach Aufwand, bei dem zuwenig rumkommt.

  • Naja, so Gruppenzeugs geht mir normalerweise eher auf den Zeiger. Das Sozialgerödel finde ich eher nervig. Normalerweise halte ich mich da raus, sofern möglich. Solange ich das machen kann, was mich interessiert, paßt es aber schon.

  • Mara-TreadDatum20.05.2016 19:30
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Mara-Tread

    Zitat von Sleepwalker im Beitrag #77
    Und nocheinmal: Nicht jede "clevere" Frau ist Prostitutionsgegnerin...


    Naja, wenn sie zufrieden ist mit Lebensumständen, unter denen ihr schon ihr Handy geklaut wird und sie nen Kredit von der Mafia braucht, nur um mal nach Haus ezu fliegen, ist doch alles paletti.

    Zitat
    Quatsch, zufällig war ich zwei Jahre externer Sicherheitsdienstleister bei der "SAP Deutschland" und weiß deshalb, dass die Studiumsabschlüsse "Fachinformatiker" oder "Wirtschaftsinformatiker" dort für eine Einstellung zwingend sind...



    Dann laß Dir gesagt sein, daß SAP nicht der einzige Arbeitgeber im IT-Bereich ist. Ich habe auch renommierte deutsche Firmen erlebt, wo z.B. ausgewanderte Russen und Ukrainer eingestellt waren - und das ist ja nichtmal EU. Auch Kollegen aus Afrika hatte ich schon. Selbst mäßige Deutschkenntnisse waren da kein Problem, weil Englisch in Bezug auf die eigentliche Arbeit ohnehin wichtiger ist.

  • Mara-TreadDatum20.05.2016 16:32
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Mara-Tread

    Zitat von Sleepwalker im Beitrag #74
    Ansonsten weißt du vielleicht (oder auch nicht), dass Schul- und Studienabschlüsse aus Bulgarien hier nicht anerkannt werden...


    Erstens muß man das im IT-Bereich auch nicht haben, weil das nicht reguliert ist, und zweitens soll sie halt in Bulgarien bleiben, wenn sie das hier nicht auf die Kette kriegt. Ganz einfach. Und man kriegt auch als Osteuropäer hier nen IT-Job - wenn man gut ist und außerdem englisch kann.

  • Mara-TreadDatum20.05.2016 15:56
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Mara-Tread

    Ist doch wahr.. wenn es heißt "sie hat aus der Not keine andere Wahl", dann sagt das aus, daß es die einzige Option ist. Ein Mann mit genau dieser Option weniger hat dann wieviele Optionen? Gar keine. Naja, außer sterben natürlich, das geht immer. Also wieso gilt die Betroffenheit dann denen, die überhaupt noch eine Option haben, und nicht denen, die dementsprechend gar keine mehr haben? Weil's ja eh bloß Männer sind?

    Im Umkehrschluß stimmt die Annahme "keine andere Option" einfach nicht, sondern ist eine bequeme Ausrede dafür, nicht wirklich harte, dreckige und gefährliche Jobs machen zu müssen.

    @ Sleepwalker: Wenn ihr jetztiger Job ihr nicht paßt, soll sie halt genau das machen, was ein Mann mit EDV-Kenntnissen auch tun müßte: nen entsprechenden Job annehmen. Genaugenommen hätte sie das auch vorher schon tun können, so what. Dann kann sie sich auch n Flugticket leisten.

  • Mara-TreadDatum20.05.2016 15:41
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Mara-Tread

    @ Sleepwalker: Wenn's der Kleinen in Deutschland nicht paßt, soll sie einfach nach Hause gehen, fertig.

    Hat übrigens mal jemand auch nur eine Sekunde bei dem ganzen "oohhh die armen Frauen"-Geheule nachgedacht, wie das mit einem Mann wäre? "Ich bin nichts, ich kann nichts, hmmmm.. naja mach ich die Beine breit" ist keine Option für einen Mann. Merkwürdigerweise gibt's da aber dann nicht das Betroffenheitsgeheule.

  • Satanismus als Magnet für Loser?Datum18.05.2016 00:04
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Satanismus als Magnet für Loser?

    Zitat von Mara Satanas im Beitrag #85
    Im Allgemeinen mag ich lieber Dogmenfreie Ideologien


    So etwas kann es nicht geben, weil jede Ideologie auf irgendeinem Wertesystem basiert. Werte können aber nicht begründet werden, weil sie keine Schlußfolgerungen sind, sondern Setzungen.

  • Satanismus als Magnet für Loser?Datum17.05.2016 18:51
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Satanismus als Magnet für Loser?

    Wobei das auch beim Adel kein Selbstläufer war. So war es zu Zeiten des britischen Empire üblich, daß junge Adlige als Offiziere dienten (Prinz William ist da sozusagen ein Anachronismus). Dumme junge Adlige ohne Realitätsbezug wurden damit relativ schnell zu toten Adligen, womit sich die Adelsschicht vor Degeneration bewahrte.

  • Satanismus als Magnet für Loser?Datum17.05.2016 18:18
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Satanismus als Magnet für Loser?

    Wenn ich das schon lese.. "Motor der Geschichte". Das braucht man schon nicht mehr weiterzulesen, weil die Vorstellung, daß Geschichte eine Entwicklung durchmache, historisch gesehen einfach verkehrt ist. Insbesondere die Wunschvorstellung, daß die Geschichte sich zwangsläufig so entwickeln müsse, wie Linke das gerne hätten, läßt sich anhand der Spätzeit anderer Kulturen nicht bestätigen.

    Das römische Imperium hat sich nicht zur klassenlosen Gesellschaft entwickelt, sondern ist kollabiert. Dito für Ägypten, das Zweistromland. Das Ergebnis davon ist dann auch kein Sozialismus, sondern eine Warlord-Gesellschaft, in der das Recht des Stärkeren zählt. Was allerdings auch bedeutet, daß es in so einer Zeit keine stabilen Reiche gibt, siehe auch die schnelle Abfolge diverser Könifreiche nach Ende der Antike, weil sie am Charisma des Einzelnen hängen und nicht an einer Struktur, die sich daraus erst noch entwickelt und zum Feudalismus führt.

    Die Nachkommen der Warlords werden dabei übrigens zum entstehenden Proto-Adel. In unserer Zeit nennt man die Warlords z.B. Drogenkartelle, Mafia, organisierte Kriminalität. Und genau die werden es sein, die in 200 Jahren noch für einen Rest von Stabilität sorgen und deswegen auch akzeptiert werden. Weil, genau wie im alten Rom, die reale Macht der Mafia mehr wert ist und bezahlbarer ist als die überbordende, zunehmend ineffektive Bürokratie eines versagenden Systems.

    Im Übrigen ist "Faschismus" zu einem inhaltslosen Sozialgeräusch geworden, das nur soviel heißt wie "gefällt mir nicht". Wie die Affen haben die Lemminge gelernt, daß man Diskussionen gewinnt, wenn man nur als erster "Faschismus" brüllen kann. Zumindest unter Leuten, die dieses Niveau teilen.

  • Satanismus als Magnet für Loser?Datum17.05.2016 18:01
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Satanismus als Magnet für Loser?

    Natürlich halten Schwache sowas wie Sozialdarwinismus für schlecht, weil sie dabei unter die Räder kommen. Das ist durchaus gesunder Egoismus. Man lese sich mal Nietzsche in der Hinsicht durch, wie "Moral" erst entstand. Das geht genau in diese Richtung.

  • Satanismus als Magnet für Loser?Datum17.05.2016 17:32
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Satanismus als Magnet für Loser?

    Nehmen wir mal Stephen Hawking, der mit Sicherheit nicht für sich selber sorgen kann. Ich verstehe zwar nicht, was er eigentlich tut, aber ich finde es ziemlich abgefahren.. genug, daß es IMO gut ist, wenn "die Gesellschaft" ihn mit durchzieht. Der ist physisch völlig desolat und gibt trotzdem nicht auf.

  • Satanismus als Magnet für Loser?Datum17.05.2016 00:00
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Satanismus als Magnet für Loser?

    Aber im Satanismus ist es besonders absurd, weil Satanismus nunmal in allen seinen Ausprägungen nichts für Loser übrig hat. Womit ich nicht Perfektion meine oder daß man keine schwachen Seiten hätte - aber Leute, die keine starken Seiten haben, oder aus ihnen nichts machen können, sind halt Vollspaten, die man nicht bemitleiden braucht. Sowas gibt's im Satanismus halt nicht. Energievampire brauchen kein Mitleid, sondern einen Tritt in den Hintern.

  • FlüchtlingsdebatteDatum16.05.2016 22:55
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Flüchtlingsdebatte

    Achja.. ich sehe, meine Nachricht ist immer noch nicht angekommen.

    Sleepwalker und Mara, bei Euch beiden mache ich mir nicht mehr die Mühe des Editierens. Beitrag enthält schon wieder Eure Wäsche? Ganzer Beitrag wird gelöscht, fertig. Auch dann, wenn der Beitrag sich nicht darauf beschränkt hat. Eventuelles Rumgemaule wird auch kommentarlos gelöscht.

  • FlüchtlingsdebatteDatum16.05.2016 22:51
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Flüchtlingsdebatte

    Naja, das eine ist, daß auch ein Angraben und Stehenlassen nicht das Recht zur Vergewaltigung gibt. Die andere Seite ist die, daß man Rechte nicht "hat", sondern sie werden einem zugestanden - und das kann jederzeit einseitig aufgekündigt werden. Wenn es hart auf hart kommt, hat man nur genau die Rechte, die man auch verteidigen kann. Mit dem Gesetzbuch zu wedeln gegenüber Leuten, die sich dafür nicht interessieren, geht dann halt schief. Illegal bleibt's, aber das hilft einem dann in der Situation auch nicht weiter.

    Nur, als Mann sollte man halt auch nicht in einer schlechten Gegend durch eine Gruppe zweifelhafter Typen durchgehen. Vergewaltigung ist, wenngleich möglich, deutlich weniger wahrscheinlich, dafür aber sowas wie Rinnsteinbeißen. Da muß man halt ein wenig mitdenken und solche Situationen meiden.

    Ein Grundproblem hier ist, daß ein zu hoher Bevölkerungsanteil zu solchem Mitdenken nicht mehr in der Lage ist, Smartphone-Zombies halt.

  • Profilbild hochladenDatum16.05.2016 02:53
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Profilbild hochladen

    Wenn Du Windows hast: Das geht auch mit dem eingebauten Programm "Paint".

  • Profilbild hochladenDatum16.05.2016 02:49
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Profilbild hochladen

    Hast Du die Beschränkungen bei Format und Größe beachtet?

Inhalte des Mitglieds Daelach
Beiträge: 1214
Geschlecht: männlich
Seite 3 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 50 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SatanIstMeinHerr
Forum Statistiken
Das Forum hat 1020 Themen und 13905 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz