Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Foren-Beitrag von Xyphor im Thema

    Ich möchte hier auch ein bisschen mehr Hass schüren , und bitte verzeiht mir das ich aus dem Glauben an das Arschloch ds oben schreibe.
    Ich wurde einmal dazu Verführt mich bei ihm zu melden und da hatte ich ein Gefühlerlebnis das mich hat wissen lassen , das er existiert.
    Daraufhin habe ich viel studiert und meine eigenen Erfahrungen mit ihm gemacht. Ich habe ihn mal ganz genau so dafür gehasst.
    Und ich habe mir das mal von einem Christen erklären lassen.
    Das sieht dann so aus. Wir werden von Gott völlig uns selbst überlassen , denn er Respektiert unseren freien Willen, damit wir wirklich frei sein können.
    Was Du da siehst ist das was die Menschen daraus gemacht haben.
    Es ist viel einfacher Böse zu sein als die gewaltigen Anstrengungen gutes Hervor zu bringen.
    Vielleicht denken, die die anderen Schaden zufügen oder sich auf anderer Kosten Vorteile erlauben, sie kämen damit durch.
    Es geht auch sehr lange gut , aber das kommt irgendwann auf sie zurück. Es gibt Sicherungsmaßnahmen wie Karma , Gewissen, Schuldgefühle, und das dreht sich im Kreis und ist nicht sie es aussieht linear. Es hat alles was man tut Konsequenzen, auch für einen selber auch wenn das vielleicht viel später passiert.

    Nach meinem jetzigen Glaubensstand sucht und bitted Gott um freiwillige die er für gute Dinge einsetzen kann. Und dafür gibts auch Belohnung.
    Soweit ich das jetzt sehen kann liegt diese Belohnung in Wunderschönen Gefühlen.

    So jetzt ist aber genug Missioniert. Ich wollte nix es war mir aber wichtig das klarzustellen.

    Ausserdem wissen die Christen selbst das sie Scheisse sind. Sie sagen sie bekommen es nicht besser hin.

  • sieht man es euch anDatum03.12.2016 09:07
    Foren-Beitrag von Xyphor im Thema

    Ich würde mich gerne mal mit einem Satanisten unterhalten. Zum Beispiel wenn man sich auf der Straße mal übern Weg läuft.
    Aber wenn ich ihn oder sie nicht an irgendetwas erkennen kann , wird daraus wohl nichts.

    Das Thema Satan löst in mir immer Angst aus, und ich wüsste mal gerne was bei so einer Begegnung rauskommt.
    Jedenfalls wäre ich sehr Respektvoll , damit er mich nicht gleich sofort tötet.

  • Satanismus als Magnet für Loser?Datum03.12.2016 08:49
    Foren-Beitrag von Xyphor im Thema

    Ich finde sehr schön was ihr hier schreibt und lese es gerne.
    Ich möchte einmal eine Definition von Looser versuchen.
    Was ist denn ein Looser?
    Wenn man die Welt der Menschen einmal betrachtet kann man das Leben als ein Spiel ansehen und nur in einem Spiel gibt es Regeln.
    Die gesamte Gesellschaftsordnung und der Konformismus basiert auf Regeln.
    Jeder will das Spiel gewinnen und bester sein.
    Ich wüsste mal gerne was es eigentlich zu gewinnen gibt. Mir erscheint das wie ein Laufstall.
    Ich bin ein bekennender Looser. Denn ich will nicht nur ferngesteuert Leben.
    Ich erlaube meinem Körper Wohlgefühl und traue mich Gefühle zu zeigen. Ich will auch nicht den ganzen Scheiss mitmachen. Ich will frei Leben.
    Und da verliert man doch schon sehr viel.
    Aber ich gewinne etwas bedeutenderes.
    Ich gewinne mich selbst auch wenn ich vielleicht in der Welt alleine dastehe und verloren gehe so gewinne ich meine eigene Existenz und ein selbst
    Bestimmtes Leben. Und weil ich das schon ziemlich extrem treibe , merke ich dass egal wie sehr ich versage das Leben gut und einfach weitergeht.
    Ich beschäftige mich mit Satan, und der hat ja auch den Kampf verloren. Fügt sich trotzdem kein bisschen. Weil das eigene Leben anerkannt wird.

  • Offener Brief an RafaDatum30.11.2016 18:48
    Foren-Beitrag von Xyphor im Thema

    Warum soll ich mir das hier alles durchlesen?

    Sieg SATANAS , Regine domain.

  • Alltag eines SatanistenDatum30.11.2016 17:08
    Foren-Beitrag von Xyphor im Thema

    Darf ich noch ein Wort zur Vorherigen Unterhaltung sagen?

    Tv ist nur Müll, und in ein modernes Auto sitze ich nicht gerne. Ich weiss als Elektroniker wie störanfällig so was ist. Wenn ich mal kein Geld habe, esse ich im Restaurant umsonst. ansonsten mag ich weder Töpfe noch Teller spülen und fress aus der Packung. Zu Fuss komm ich überall hin, den Rest fährt mich die Polizei. Ein Handy für alles gibts für 130€.
    Drogen kommen von selbst und wenns mal zuviel war, hilft der Doctor.
    Ich geh immer geradeaus. Und wenn es nicht mehr weiter geht , dann oh , das darf ich hier nicht verraten

    PS darauf achten bei Bus und Bahn immer ein Ticket zu lösen. Das Leben bringt Bonus Punkte zum Schwarzfahren.

  • Alltag eines SatanistenDatum30.11.2016 16:22
    Foren-Beitrag von Xyphor im Thema

    Ich schreibe hier als Individualist.
    Mein Bestreben war schon immer Grenzenlose Freiheit. Dafür hab ich mich mit Lehrern angelegt, mit der Kirche , mit Eltern und anderen Autoritäten. Mir ging es nie darum irgendwelche Vorteile zu erringen , allenfalls Gerechtigkeit.
    Ich bin auf meinem Weg mir das wichtigste. Mein Vorankommen zählt. Dafür habe ich Freunde, Familie und Ansehen geopfert. Ich bin auf der Arbeit über Leichen gegangen um mein Ziel zu erreichen.
    Bis ich mich verliebt habe und ein Nein kassieren musste.
    Daraufhin bin ich völlig durchgedreht.
    Ich war damals der Ansicht , das mein böser Weg gescheitert ist, und habe mich im Versuch des Guten ausgeliefert. Mit dem Ergebnis 20Jahre Irrenanstalt. In dieser Zeit beschäftigte ich mich mit Realitäts und Glaubensfragen. Heute habe ich meine totale Freiheit fast erreicht und muss mich nun Fragen was ich damit denn nun tun möchte.
    Denn die alten Träume waren es nicht und meine Wünsche habe ich fast alle erfüllt.
    Ich gönne mir jetzt eine ganz faule Zeit die Vergangenheit zu verarbeiten und viel Ruhe und ich bin sicher, wenn ich meine Zeit hier im Obdachlosenhotel getan habe, werde ich wissen, wie ich mit42 nochmal neu zu Starten habe.
    Für s erste bin ich froh die Vergangenheit abgeschüttelt zu nicht mehr habe. Hab genug gehabt. Heute will ich sein und frei Leben.
    Dazu gehört für mich nach meinem jetzigen Verständnis, die Vergangenheit abzulegen, dazu gehört vergeben,verstehen, und loslassen.
    Heute möchte ich in Liebe sein, weil das Schöner ist . Wenn mich nicht der Lungenkrebs wegrafft habe ich noch Jahrzehnte. Ich lasse mich nicht Inspiratieren was ich soll, sondern Frage mich ob es Abseits All der Möglichkeiten vielleicht eine Lebensaufgabe für mich gibt. Ich musste so viel aufgeben auch meinen Willen, dass, wenn ich etwas Sinnvolles zutun finde, das mich erfüllt, dem gerne zugehen möchte.
    Ich weiss nicht ob das Satanisch ist oder einfach der Lauf des Lebens. Aber ständig konform nach anderer Pfeife tanzen ists nicht. Natürlich musste ich mich auch äusseren Begebenheiten anpassen , bis zur Auslöschung. Aber weisst Du was? Fu K Hell, it's my life. And even what you say, in myself I will Never Change

  • Foren-Beitrag von Xyphor im Thema

    Ich habe seit frùher Kindheit Dämonen Kontakte gehabt. So wie ich sie kennengelernt habe, ist ihre Macht und ihre Fähigkeit zum Bösen so etwas wie die andere Seite eines Schutz Engels. Und so wie ich sie kennengelernt habe unterstehen auch sie dem alten Recht. Sie können einen zurück halten ,einen Treiben, und sind sehr verspielt. Die Angst vor ihnen kommt wahrscheinlich von denen mit der Fisch Mütze. Wenn sie sich zu erkennen geben haben sie rot leuchtende Augen.

    Ich gehe auch davon aus, dass wenn auf alten Fotos die Augen rot sind,........
    Schaut euch doch einmal die Augen eines Babys an, das in die Kamera blickt, wie das aussieht. Ganz anders.

  • Xyphors FragenDatum20.02.2016 19:35
    Thema von Xyphor im Forum Lobby

    Ich möchte auch einen Vortrag halten.
    Warum ist das Licht auch für Satanisten interressant.
    Warum hat Gott Euch noch nicht vernichted.
    Warum sollte man den Ratschlag eines Satanisten nicht ablehnen.
    Warum dürfen Satanisten das tun.
    Warum sind Christen die besseren Menschen.
    .Warum hält Satan sich versteckt.
    Warum wollen wir das alles Wissen.
    Warum ist Dummheit glücklich.
    Warum ist Intelligenz tödlich.
    Warum masturbiere ich.
    Warum glaube ich dir nicht.
    Wieso überhaupt lasse ich Euch alle am leben.
    Und warum habe ich meine Interessen verloren und Pflege meine Hobbys nicht mehr.
    Warum wirken harte Drogen bei mir nicht.
    Warum rede ich überhaupt mit Dir.
    Und warum soll ich überhaupt denken.
    Warum stelle ich Fragen und wem hilft die Antwort.
    Warum bemühe ich mich.
    Warum ist alles so kacke.
    Und zu guter letzt warum lasse ich mich herab um Menschen zu helfen die es nicht verdient haben.

    Oh noch eine Frage im Nachbereich.
    Sind die Kartoffeln schon gar?

    Wer verzweifelt keine Antwort findet, der kann von mir eine kostenpflichtige Gehirnwäsche erhalten die keinerlei Fragen mehr offen lässt, denn danach wirst Du nur noch mir gehorchen.

    Ich nehme keine Freiwilligen. Ich verlange ferngesteuerte Sklaven mit Modefimmel und begeisterte Arbeiter mit Freizeit -Tv und Badehose.

    Der Kurs findet in meinem Wohnzimmer in privater Atmosphäre statt. Es werden Würstchen gereicht. Die Toilette ist und bleibt geschlossen. Mitgebrachte Drogen sind bei mir abzugeben. Und wer dazwischen quatscht bekommt schwer eins drauf.

  • Der Verstand und die EwigkeitDatum15.01.2016 08:35
    Thema von Xyphor im Forum philosophischer Satani...

    Hier werden so viele Fragen aufgeworfen, für die es Antworten gibt.
    Der Verstand wird aus esoterischer Sicht der Materie zugeordnet. Er ist begrenzt. Das zeigt uns schon die Frage nach dem Anfang und dem davor.
    Der Verstand ist Unfähig, über Unendlichkeit nachzudenken.
    Es gibt aber einen Trick. Unser Verstand ist logisch und manipulierbar.
    Der Zugang zu größerem Verständnis liegt im hören auf die eigenen Gefühle. Die sind immer in Wahrheit.
    Gefühle sind nicht manipulierbar und wer sich einen guten Zugang dazu verschafft hat, bekommt die Intuition.
    Und das kann wenn Du willst das Tor oeffnen.

  • Der StolzDatum15.01.2016 08:26
    Thema von Xyphor im Forum religiöser Satanismus

    Satan ist Stolz. Das hat zu seinem Fall geführt. Was ist verkehrt am Stolz ?
    Stolz ist ein starkes gutes Gefühl, das einen aufrecht stehen lässt und einen befähigt , Nein zu sagen.
    Satan sagte wenn Du uns leben gabst, dann lass es uns so leben, wie wir es wollen. Daraufhin wurde das Reich Satanica gegründet.
    Ich finde den Stolz an sich nicht schlecht, es ist etwas sehr schönes. Der Stolz hat aber einen Haken. Denn der Stolz sagt ICH. Was ja an sich zur Bewusstseins Entwicklung etwas sehr gutes ist. Aber der Stolz kann nicht sagen Wir. Der Stolz ist war etwas sehr individuelles aber(und) Er grenzt ab.
    Ich war einmal sehr Stolz und am Ende allein im Wald. Da habe ich meinen Stolz abgelegt und bin demütig geworden.
    Ich wollte immer alleine sein und gehen und bin meinen Willen und Weg bis zum Ende gegangen.
    Gott hat uns frei gelassem, er warted auf uns. Er wsrted auf unsere Freiwilligkeit. Er mischt sich nicht ein.
    Nachdem ich sah, dass ich mit meinem Willen nicht weiter kam, habe ich mich Gott unterstellt und Er gab mir innerhalb weniger Tage ein neues Leben.
    Mit Satan halte ich immer noch einen freundschaftlichen Kontakt.

  • Suche Satanisten in Köln.Datum13.01.2016 10:05
    Thema von Xyphor im Forum Sekten und Connections

    Hallo. Ich bin hier in Köln auf der Strasse unterwegs. Ich hörte, hier in Köln gäbe es viele Satanisten.
    Habt ihr einen Treffpunkt an dem ,ich Euch besuchen kann ? Ich dachte daran bei groops ne Seite auf zumachen, aber wie soll ich Euch dahin bekommen?
    Über Kontaktmöglichkeiten wuerde ich mich sehr freuen.

  • Satanischer EngelDatum13.01.2016 03:07
    Thema von Xyphor im Forum religiöser Satanismus

    Ich trenne in meinem Glauben nicht so sehr zwischen Gott und Satan wie es über liefert ist.
    An Weihnachten habe ich meine Engel Prüfung bestanden. Ich habe mich für das Gute entschieden. Das war ein langer Prozess, denn ich hatte vorher das Böse kennenzulernen. Da ich meine Schulden bei Satan bezahlt habe, bin ich frei. Nach jahrelanger Ausbildung sehe mich jetzt als Engel im Dienst. Wie kommt es dazu?
    Nun, ich bin meinen eigenen Weg zu Ende gegangen und habe eingesehen, das ich mit meinem freien willen nichts gutes erreicht habe. Daraufhin habe ich Gott meinen Willen zurück gegeben. Ich will nun seinen Willen tun. Die vielen harten Jahre waren nur Schule. Jetzt lebe ich in einer Großstadt freiwillig auf der Strasse.Die jahrelange Ausbildung zum Licht Arbeiter ist nun vollendet. Ich bin jetzt ein spiritueller Lehrer. Selbst die Drehtürpsychiatrie in der ich war, hat mich gehen lassen. Die Klinik hat mich auch gelehrt was sie mir zu sagen und zu geben hatte. Die Kunst war nur es auch anzunehmen.
    Da ich ein inkarnierter Sternenengel bin, ist mein Zugang zum Satanismus wohl eine Seltenheit. Es ist schön, das Satanische mit dem göttlichen zu verbinden und beides zu leben. Satan ermöglicht mir sehr viel.
    So weit ich weiss, sind Engel bei Satanisten ziemlich verhasst. Darf ich euch Einladen auf ein Gespräch und euch zeigen wie Engel auf Erden sein können?
    Ich bin euer Blutssatanistenbruder. Ich sehe mich nicht als Engel für Satanisten, finde es aber spannend hier zu schreiben.

  • Thema von Xyphor im Forum religiöser Satanismus

    Hallo!
    Ich war in meiner Jugend ein Death- Metal Fan und kam in den 20ern zur Esoterik und Lichtarbeit. nachdem ich nun damit fertig bin , wende ich mich jetzt intensiver als früher dem Satan zu.
    Jetzt gilt Luzifer ja als der Lichtbringer. Sozusagen das Licht im dunkel.
    Also hat das Licht ja auch seinen Platz im Satanismus. Wie aber verträgt ein Satanist de Licht Lehre, wenn er oder sie mit einem channeling konfrontiert ist? und wieviel platz ist da fuer hoeheres licht aus der geistigen welt?
    Oder sind Satanisten klischeehaft gesprchen Dunkelmaenner und Frauen?
    Würde ein Satanist Erzengel Michael anrufen oder ist da Krieg?
    Und wie willkommen wäre es hier , wenn ich lichtinformationen Posten würde?

Inhalte des Mitglieds Xyphor
Beiträge: 139
Geschlecht: männlich

Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Johann_der_Henker

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Humus Humanus
Forum Statistiken
Das Forum hat 999 Themen und 13765 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Johann_der_Henker, RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz