Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Satanismus und Nationalismus Datum09.12.2013 23:31
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Nachdem ich diese reichlich verhedderte Diskussion schon die ganze Zeit mitlese, aber nie Lust hatte, mich dazu aufzuraffen, auch etwas zu schreiben, will ich nun doch noch meinen Senf dazugeben.

    @ Rafa, ich bin der Meinung, daß Du einen fundamentalen Kategorienfehler machst, auf dem Deine ganzen Ausführungen hier in dem Thread basieren: Du unterscheidest nicht dazwischen, sich mit einem Kollektiv zu identifizieren und sich jenem Kollektiv unterzuordnen.

    Wer von der Zugehörigkeit zu irgendeiner Gruppe seinen Wert ableitet, hat keinen eigenen Wert und ist damit ein ziemlicher Loser und sicher bei Satan fehl am Platze. Da hast Du recht.

    Man kann sich aber sehr wohl mit einer Gruppe positiv identifizieren, ohne den eigenen Wert daraus abzuleiten – einfach nur, weil man die Gruppe gut findet und gerne dazugehört.

    Ich bin zum Beispiel durchaus in gewisser Weise patriotisch und es ist mir wichtig, daß es meinem Land gut geht. Dies liegt daran, daß Deutscher zu sein eben Teil meiner Identität ist. Ich bin mir selbst der höchste Wert, ich bin mein Gott, und meine Identität wird auch durch das Land, in dem ich lebe, geprägt. Wäre ich in Saudi-Arabien aufgewachsen, wäre ich nicht der, der ich bin, sondern ein ganz anderer und wahrscheinlich auch kein Satanist.

    Ferner ist mein Interesse am Wohlergehen meines Landes auch sehr egoistischer Natur: Geht es dem Land gut, steigt die Chance, daß es auch mir gut geht. Wäre Deutschland so arm wie Somalia und hätte 70% Arbeitslosigkeit, so wäre es höchst wahrscheinlich, daß auch mein Lebensstandard viel niedriger wäre, als er es jetzt ist.

    So ist auch das Interesse am Wohlergehen einer Gruppe durchaus nicht unsatanisch.

    Unsatanisch und RHP-mäßig wird es erst, wenn einer sagt: „Meinen Wert beziehe ich daraus, daß ich Deutscher bin, und für mein Volk opfere ich mich gerne und würde alles tun, etc.“

    Wie Du aber (hoffentlich) merkst, ist meine Argumentation eine ganz andere. Daher denke ich, daß ich durchaus nicht in Konflikt mit meinen satanistischen Überzeugungen gerate, wenn ich mich positiv mit meinem Land identifiziere, gerne Deutscher bin und auch die Vertretung nationaler Interessen wichtig finde.

    Du verkürzt hier m.E. zu stark und scheinst jegliche Bindung an einer Gemeinschaft per se abzulehnen. Entscheidend ist aber, aus welchem Grund und aus welcher Motivation heraus man sich bindet, siehe oben.

  • Thema von Demogorgon im Forum Lobby

    Sehr interessante Interviews:

    The First Family Of Satanism

    Showdown with Satanism

    Dieser Pastor nervt, aber Nikolas und Zeena scheinen einiges drauf zu haben. Ich sollte mich mal näher mit ihnen befassen.

    Eure Meinungen?

  • VoodooDatum25.10.2013 18:22
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    @ Bimbo

    Cool, sehr hilfreich, vielen Dank

    @ Daelach

    Ich will ja keinen zombifizieren. Es gibt auch Voodoo für den Hausgebrauch.

  • Schwarze Magie Datum25.10.2013 18:20
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Zitat von Gast im Beitrag #2
    Im Park haben wir bestimmt 30 Minuten nach Nico's (Kumpel von uns) Handy gesucht - ohne Erfolg.


    Ein Wunder: Kids suchen erfolglos nach einem Handy. Ich weiß nicht, ob es so was überhaupt schon mal gegeben hat.

    Zitat von Gast im Beitrag #2
    Dienstag: Eine Socke von Chris, die auf dem Boden war, war auf einmal weg


    Spätestens jetzt ist klar, daß Satan dahinterstecken muß. Eine andere Erklärung gibt es nicht dafür.

  • Seelen kaufenDatum24.10.2013 00:31
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Nun, ich glaube, heute ist Dein Glückstag. Zufällig trage ich mich nämlich mit dem Gedanken, meine Seelensammlung aufzulösen. 1.000 € Verhandlungsbasis, ein echtes Schnäppchen, weitere infos per PM.

  • VoodooDatum23.10.2013 20:39
    Thema von Demogorgon im Forum Lobby

    Ich interessiere mich für Voodoo.

    Wer hat Erfahrungen oder auch gute Literaturtips?

    Wie sind Eure Meinungen: Inwieweit kann man Voodoo-Elemente (wohlmöglich in Verbindung mit Chaosmagie) in die satanistische Praxis integrieren und was bringt das?

  • Wie beschwört man einen Dämon? Datum23.10.2013 20:37
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Zitat von RAFA im Beitrag #5
    Nö, Leuz, also ihr geht einfach viel zu sehr von der christlichen Mentalität aus


    Das stimmt und dürfte wohl daran liegen, daß die meisten Satanismus-Interessenten nur Inverschristen sind.

    Zitat von RAFA im Beitrag #5
    und das Geheimnis garantiert nicht irgendeinem dahergeschissenen Drömmel im Internet verraten.


    *lol* Ich bewundere es, wie Du die Sachen manchmal auf den Punkt bringen kannst...

  • Demokratie oder Aristokratie?Datum23.10.2013 20:33
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Zitat von Daelach im Beitrag #10
    Ja gut, wenn mich wer anpflaumt, pflaume ich halt zurück, normal eben. Und wenn ich gut behandelt werde, bin ich auch freundlich. Simple Strategie "tit for tat", funktioniert spieltheoretisch am besten.


    Gut, sehe ich genauso, aber warum meckerst Du dann Vampi an? Nichts anderes hat sie auch vorgeschlagen.

  • Demokratie oder Aristokratie?Datum12.10.2013 11:30
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Zitat von Daelach im Beitrag #8
    Super, zurückschlagen. Ist ja moralisch auch verständlich. Aber was soll folgen? Ein Abnutzungskrieg, den der Gemobbte allein schon deswegen verlieren wird, weil er in der Unterzahl ist?


    Nein, es folgt der unmittelbare Frieden. Denn Mobber vergreifen sich normalerweise nur an Leuten, die sich nicht wehren. Wer sich wehrt, verschafft sich Respekt und wird in den allermeisten Fällen anschließend in Ruhe gelassen.

    Zitat von Daelach im Beitrag #8
    Sun Tsu schreibt zurecht, lasse Dich auf keine Schlacht ein, die Du nicht auch gewinnen kannst. Letzteres muß man VORHER sicherstellen und nicht erst währenddessen mal durchdenken.


    Wer gemobbt wird, befindet sich doch schon in der Schlacht und kann nicht mehr entschieden, ob er in sie eintritt.

    Was würdest Du denn tun, wenn Du gemobbt würdest?

  • Demokratie oder Aristokratie?Datum09.10.2013 00:54
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    @ Elitist

    Dein Absatz zur Demokratie ist bedenkenswert, abgesehen davon, daß Du ihn bei Frank Rennicke geklaut hast und bei keinem Griechen. Die Etymologie ist auch falsch.

    Was dann der nachgeschaltete Jammer-Absatz soll, erschließt sich mir wirklich nicht. Hier ist Dir,

    @ Vampi, völlig zuzustimmen.

    @ Kasper, daß Du zu Hoppe verlinkst, war ja klar ;-)

    @ Daelach: Du immer mit Deiner Kooperation. Mobber wollen nicht kooperieren, sondern einen vernichten. Da muß man mit voller Härte zurückschlagen. Kooperieren kann man später immer noch.

  • LiteraturDatum19.09.2013 20:30
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    @ Homo

    Gute Liste, danke!

    @ Loki

    Siehste, nicht abschrecken lassen, sondern selber prüfen! Ich mag es, daß Fehn immer direkt zum Punkt kommt.

  • Die Herkunft der GötterDatum19.09.2013 20:28
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Zitat von RAFA im Beitrag #2
    Ja.


    Und würdest Du uns/mich daran teilhaben lassen?

  • Die Herkunft der GötterDatum19.09.2013 18:00

    Gibt es unter denen, die an die reale Existenz geistiger Wesen glauben, auch Theorien, wo dieselben hergekommen sein sollen?

    Rafa, hat Ahriman Dir mal was dazu erzählt?

  • LiteraturDatum10.09.2013 21:58
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Fehn hat sich weiterentwickelt, und so sollte es ja auch sein. Für eine gewisse Entwicklungsphase sind seine Frühwerke aber auf jeden Fall gut, und inzwischen schreibt er noch besser.

    "Might is right" kenne ich, wird Dir auch vieles bekannt vorkommen, was Lavey abgeschrieben hat.

  • LiteraturDatum10.09.2013 06:50
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Laß Dich nicht verrückt machen, für den Einstieg ist LaVey ganz ok. War auch mein Einstieg. Nur sollte man sich dann auch weiterentwickeln. Wenn Du in 20 Jahren immer noch darauf stehst, wäre das wohl eher traurig.

    Oliver Fehn ist auch ganz in Ordnung. Wird hier teilweise auch niedergemacht, aber ich finde ihn gut.

    Darwin war Wissenschaftler, wird Dir für Satanismus wenig bringen.

    Nietzsche dagegen ist sehr gut, beiße Dich durch, es lohnt sich. Wenn Dir Zarathustra zu schwer ist, nimm als Einstieg den Antichristen.

  • Satanic BibelDatum28.08.2013 22:51
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Zitat von Kampfgeist im Beitrag #74
    Ich würde eher sagen: "Recht gibt es gar nicht, es gibt nur Macht".
    ...
    "Recht" ist so ein schwammiger Ausdruck, auf den sollte und kann man verzichten, wenn es einem um begriffliche Klarheit geht. Allerdings ist dieses Wort natürlich gerade aufgrund seiner Schwammigkeit ein nützlicher Propagandabegriff, wenn es nicht um begriffliche Klarheit geht, sondern darum, Macht über andere zu erlangen.
    ...
    her mit dem Geld, weil ich das Recht auf dein Geld habe (weil ich gewählt bin oder von Gottes Gnaden oder wegen meiner widerspruchsfreien Axiomensysteme oder was auch immer)" - das ist gleich viel stabiler.


    Du sprichst mir manchmal auf geradezu unheimliche Weise aus der Seele.

    Zitat von Kampfgeist im Beitrag #74
    Mit "Anarchokapitalisten" wie Holzkistenkasper offenbar einer ist, habe ich in meiner Jugend manchmal diskutiert.


    In Deiner Jugend? *mißtrauisch werd*

    Die kann dann ja nicht lange her sein, diese politische Richtung gibt es doch in Deutschland seit maximal zehn Jahren?

    Zitat von Kampfgeist im Beitrag #74
    Die sind lustig - im positiven wie im negativen Sinne. Die Jungs (Mädels gibt's bei denen glaub' ich nicht) sind echt gut, solange es um Ökonomie geht. In dem Bereich sind die fast die einzigen, die was verstanden haben. Haarsträubend wird es, wenn die mit ihren axiomatischen Systemen und "performativen Widersprüchen" anfangen. Die haben genau so ein Bedürfnis nach "höherer Weisung" wie der frömmste Christ oder Staatsfan. Weil sie aber keine göttlichen Gebote oder staatlichen Gesetze anerkennen, basteln sie sich Axiomensysteme als Ersatz.


    *zustimm*

  • Satanic BibelDatum28.08.2013 22:47
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Zitat von Gast im Beitrag #73
    Ich hatte mal den Eindruck von dir gewonnen, dass du für einen relativ freien Markt bzw. um mal den Kampfbegriff zu verwenden, Kapitalimus stehst?



    So isses.

    Zitat von Gast im Beitrag #73
    Ich finde auch gerade noch so die Minimalstaazis ebenfalls sympathisch.


    Na, ein Glück. Hättest Du mich unsympathisch gefunden, wäre mir wohl nur noch der Selbstmord geblieben.

  • Satanic BibelDatum28.08.2013 22:46
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Zitat von Gast im Beitrag #72
    Eine Knalltüte, die behauptet, die Negerfressende Rassistengottheit Rofldafug hat ihm zu dies und jenes berechtigt, hat in der Tat nichts mit der Realität zutun.


    Ich interpretiere diesen Schwachsinn mal als argumentative Kapitulation.

  • Satanic BibelDatum26.08.2013 23:39
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Zitat von Gast im Beitrag #69
    Waaarte mal. Selbsteigentum? Du hast mir doch auf der vorherigen Seite zugestimmt?


    In Bezug darauf, daß ich Eigentümer meiner selbst bin. Das macht mich aber noch nicht zum Anarchokapitalisten.

    Zitat von Gast im Beitrag #69
    Und ich sage es gerne nochmal: Jeder, der das prinzipielle Selbsteigentum leugnet, befindet sich im performativen Widerspruch.


    Wann kapierst Du endlich, daß es dem Machthaber egal sein kann, daß er sich im "performativen Widerspruch" befindet?

    Mensch, da ist einer, der kann seine Feinde totschlagen, die geilsten Weiber ficken, notfalls mit Gewalt, so viele Menschen ausplündern, daß er davon in Saus und Braus lebt...meinst Du wirklich, der sagt auf einmal: "Oh weh, ich befinde mich ja im performativen Widerspruch - da muß ich aber mein Leben ändern"?

    Deine Theorie ist in sich stimmig und auch durchaus sympathisch, sie hat aber leider nichts mit der Realität zu tun.

  • Satanic BibelDatum26.08.2013 22:12
    Foren-Beitrag von Demogorgon im Thema

    Zitat von RAFA im Beitrag #64
    Und was sagen da Mutter oder Vater? Das fiele mir noch ein, ein Baby auf die Welt zu bringen, das sich dann aufstellt und postuliert, es gehöre sich selbst!? Moment mal! Das hab doch ICH gemacht, oder? ICH bin 9 Monate mit Kugel herum gelaufen, habe x Stunden in den Wehen gelegen, was habe ich alles getan...? Der Balg gehört MIR! Denn wo ist denn da sonst das Recht?


    Ich bewundere die Leichtigkeit, mit der Du den entscheidenden wunden Punkt dieser Theorie sofort erwischt: Kinder.

    Da ich diese Theorie aber gar nicht vertrete, lehne ich mich entpannt zurück und warte auf den Kasper. Irgendwann muß er ja wieder vom Klo runter sein.

Inhalte des Mitglieds Demogorgon
Beiträge: 226
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 10 « Seite 1 2 3 4 5 6 10 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: newbie333
Forum Statistiken
Das Forum hat 999 Themen und 13758 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen